"Er schreibt tonal, aber ohne Farbexzesse. Er besitzt eine unendliche Palette an Grautönen. ... Der Frieden und die Andacht der letzten Fuge sind überwältigend. Er moduliert nie im konventionellen Sinn, lässt aber den Eindruck eines expandierenden Universums entstehen."

Glenn Gould über Bachs "Die Kunst der Fuge"

weiter
     
  25 Jahre THEATER DER KLÄNGE